Ein altes Haus fit für die Zukunft

Mancher erbt oder erwirbt günstig ein altes Haus/Wohnung, muss aber diese gemäß der Verordnung für Sanierungspflicht auf Vordermann bringen. Schließlich soll das Schmuckstück ja für längere Zeit, für die Zukunft das neue Zuhause sein.

Neben einer guten Wärmedämmung im Dachgeschoss und neuen isolierten Glasfenstern macht vor allem eine neue Heizung Sinn. Gegenüber Heizanlagen von vor 25 – 30 Jahren lassen sich innerhalb von 10 Jahren dank einer neuen Heizanlage, unglaubliche 35000,- € Heizkosten einsparen.

Neue Heizung lohnt immer

Der Einbau einer neuen Heizung kostet zwar momentan Geld, allerdings sind diese Kosten innerhalb weniger Jahre wieder eingespart. Ein alter Kessel zum Beispiel verursacht mehr als 30 % des gesamten Wärmeverlustes im Haus. Bevor der Einbau einer neuen Heizung vergeben wird, sollte geprüft werden, ob eine Wärmeisolierung rentabel ist. Wird gleichzeitig eine Wärmeisolierung mit ausgeführt, dann kann die Heizung kleiner dimensioniert werden. Wer eine Generalsanierung seines Hauses vornimmt, der sollte seine Außenfassade wärmedämmen. Das verursacht nur einen geringen Aufpreis und wird unter bestimmten Bedingungen sogar bezuschusst.

Weiterlesen

Welche Fenster kaufen Sie für Ihr Gebäude?

Das wissen Sie bis jetzt beileibe nicht? Da sind Sie durchaus nicht der Einzige! Ein Eigenheim ohne Fenster ist in keinster Weise vorstellbar. Nichtsdestotrotz macht man sich normalerweise erst dann Gedanken über angemessene Fenster, sowie man eigenhändig ein Gebäude errichtet oder umbaut. Beileibe gibt es mehrere Fenster-Arten, Werkstoffe und verständlicherweise Fenster Preise. Je nach erforderlicher Energieeffizienz und den Möglichkeiten der eigenen Geldbörse können Sie beispielsweise zwischen diversen Einbautiefen und der Zahl der diversen Kammern im Fensterrahmen auswählen.

Fenster mit 5-Kammer-System und einer Bautiefe von 71 mm

Die Grundlage für ein aktuelles Fenster besteht normalerweise aus einer 5-Kammer-Struktur und einer Wärmeschutzverglasung in zweifacher oder dreifacher Bauweise. Hier sind die Fensterrahmen bereits lange durchaus nicht mehr aus Holz, sondern aus hochklassigem Kunststoff hergestellt. Sobald Sie im Internet Ihre Fenster kaufen und einen kompetenten Anbieter aussuchen, zum Beispiel fenster-kaufen.eu, beziehen Sie zum Beispiel das Fenster „Novo-Classic“ in einer außerordentlichen Beschaffenheit und zu einem günstigen Abgabepreis.

Weiterlesen

Rechtzeitig im Frühjahr mit dem Anpflanzen beginnen

Natürlich träumt jeder Gärtner davon, im Frühjahr so zeitig wie möglich mit dem Pflanzen von vorgezogenen Jungpflanzen im Freibeet zu beginnen. Leider kommt einem das Frühjahr selber manchmal in die Quere, nämlich wenn der Winter einfach nicht weichen will. Nun könnte man sich ein Gewächshaus zulegen, um früher anfangen zu können. Doch dies passt manchmal selbst mit minimalen Abmessungen nicht in den Garten hinein. Wie aber wäre es, eine mittelgroße Beeteinheit zu einem Mistbeet, auch Frühbeet genannt, umzufunktionieren?

Wie funktioniert das Mistbeet?

Die positive Wirkung des Mistbeets basiert auf einer Schicht gut abgelagerten Pferdemists. Um dies zu bewerkstelligen, wird die Erde aus dem Beet geschaufelt. Da man sie erst später wieder benötigt, wird der Erdhaufen mit einer Plane abgedeckt. Nun wird das Aushubloch mit Herbstlaub, Stroh oder auch Strauchgut aufgefüllt. Als stabile Umrandung des Mistbeetes werden Gehwegplatten oder Rasenkanten verwendet. Obenauf werden entweder stabile Fenster oder aber ein Gerüst mit einer darauf befestigten Thermoplane befestigt. Diese bleiben über Winter geschlossen, damit der Boden nicht durchfriert.

Weiterlesen

Welche Fenster kaufen Sie für Ihre Immobilie?

Sie haben bisher gar keine Sachkenntnis? Da sind Sie kein bisschen der Einzige! Ein Gebäude ohne Fenster ist keinesfalls denkbar. Trotzdem beschäftigt man sich zumeist erst dann mit adäquaten Fenstern, wenn man selber ein Haus kauft oder renoviert. Faktisch gibt es verschiedene Fenster-Modelle, Materialien und selbstredend Fenster Preise. Je nach nötiger Energieeffizienz und den Gestaltungsmöglichkeiten der eigenen Brieftasche können Sie per exemplum zwischen verschiedenen Einbautiefen und der Anzahl der einzelnen Kammern im Fensterrahmen auswählen.

Fenster mit 5-Kammer-Struktur und einer Bautiefe von 71 mm

Die Basis für ein zeitgemäßes Fenster besteht in aller Regel aus einer 5-Kammer-Struktur und einer Wärmeschutzverglasung in zweifacher oder 3-facher Verarbeitung. Dazu sind die Fensterrahmen schon seit langem nicht mehr aus Holz, sondern aus hochklassigem Kunststoff angefertigt.

Weiterlesen

Diese Dinge sollten bei einem Gartenhaus beachtet werden

Ein Gartenhaus ist nicht nur dazu da um Gartengeräte zu beherbergen zu können, es kann natürlich auch als Aufenthaltsort genutzt werden. Ein Gartenhaus kann als Bausatz oder auch selbst gebaut werden, allerdings ist in vielen Regionen auch eine Baugenehmigung dazu nötig. Auf jeden Fall muss an einen festen Untergrund gedacht werden, dazu eignet sich natürlich ein Fundament aus Beton am besten. Diese Arbeit sollte im günstigsten Fall von einem Fachmann übernommen werden, damit das Haus auch nach mehreren Stürmen noch steht.

Wer bei seinem Gartenhaus auf Nummer sicher gehen will, sollte es mit einem Bausatz versuchen. Es gibt mittlerweile so viele Hersteller davon, dass bestimmt für jeden Geschmack das Richtige dabei ist. Das Wichtigste ist jedoch die Qualität, denn die ist nicht immer die Beste.

Weiterlesen

Bitte keine Hornissen

Wer gerne in seinem Garten sitzt oder arbeitet, möchte dies natürlich in aller Ruhe. Und mit einem Mal wird man drohend angebrummt. Nicht etwa, weil man ein Insekt aufgeschreckt hat, nein. Man steht einfach in der Einflugsschneise eines Hornissennestes im Weg. Aber kein Grund zur Panik: Hornissen sind weitaus besser als ihr Ruf. Denn sie greifen den Menschen nur dann an, wenn sie sich selber und ihr Nest in Gefahr sehen.

Ruhe bewahren

Scheint ein Hornissennest im Garten zu sein, gilt es zunächst dieses in aller Ruhe ausfindig zu machen. Befindet es sich in einer Ecke des Gartens, die man auch mit gutem Gewissen sich selbst überlassen könnte, sollte man dies auch tun. Denn ein Hornissennest ist immer nur für einen Sommer an genau diesem Platz. Die gewöhnlichen Hornissen sterben nämlich zum Herbst. Nur die Königin überlebt. Sie sucht sich einen Platz in Totholz oder in der Erde, wo sie überwintert und baut sich ihren Hornissenstaat im Frühjahr wieder auf.

Ein weiterer Grund, die Ruhe zu bewahren, ist der Fakt, dass Hornissen die Polizei des Gartens sind. Denn sie fressen schädliche Insekten, halten die Wespen in Zaum und mögen Süßigkeiten oder andere Nahrungsmittel von uns Menschen überhaupt nicht. Dafür knabbern sie gerne einmal am Holz der Pergola oder der Schaukel.

Finger weg!

Hornissennester können auch an ungestörten Orten stören, da ihre Ausscheidungen nicht im Nest verbleiben, sondern in flüssiger Form aus dem Nest heraus laufen. Genau daran erkennt man sie auch. Leider verfärben sie dabei die Hauswand. Am unteren Ende kann man diese mit Hilfe eines Eimers Katzenstreu auffangen. Doch auf gar keinen Fall darf man sich selber daran machen, sich des Nestes zu entledigen. Weder mit Gift, Feuer, Wasser oder brutalem Abnehmens – denn das ist per Naturschutzgesetz verboten!

Wer sich tatsächlich bedroht fühlt, sollte sich mit der Unteren Naturschutzbehörde seiner Region in Verbindung setzen. Diese schickt dann einen Experten, der beurteilt, ob das Nest den normalen Tagesablauf auf diesem Grundstück tatsächlich stört oder nicht. In den meisten Fällen ist dies nicht der Fall. Dann wird das Nest bis zum Herbst / Winter dort belassen und dann entfernt. Ein paar Tipps gehören aber doch zum Leben mit Hornissen: Sie fliegen auch des Nachts. Daher kann eine Fackel, eine Kerze auf dem Gartentisch oder aber das Licht vom Nachtschränkchen die Tiere anlocken. Wer des Nachts eine Hornisse im Schlafzimmer rumschwirren hat, sollte das Licht löschen und in ganz hartnäckigen Fällen draußen auf der Fensterbank eines aufstellen. Ist sie draußen, wird das Fenster ganz schnell geschlossen und man hat seine Ruh‘.

Weiterlesen